InterviewChristian Lindner: "Mit Angst sollte man keine Politik machen"

Eine unabhängige Expertenkommission sollte das Handeln der Regierung unter die Lupe nehmen, fordert FDP-Chef Christian Lindner.

Herr Lindner, die Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland steigt nach den ersten Lockerungen der Beschränkungen wieder. Kämen da weitere Öffnungen nicht zu früh?
Christian Lindner: Nein, diese Medienberichte basieren nur auf der Schätzung des Robert-Koch-Instituts zur Reproduktionsquote. Diese Informationspolitik gefällt Frau Merkel und Herrn Söder, weil sie deren restriktive Haltung angeblich bestätigt, aber es ist nicht die wahre Lage. Wir bräuchten eine unabhängige Expertenkommission, die die Regierung kontrolliert, statt einer Behörde. Ein ganz anderes Bild zeigen nämlich die reale Zahl der Neuinfektionen und die reale Zahl der aktiv Erkrankten. Beide sinken. Deshalb ist nun ein anderes Krisenmanagement möglich. Wir brauchen jetzt eine regional differenzierte Strategie. Dort, wo es viele Infektionen gibt, müssen die Beschränkungen im Zweifel verschärft werden. An anderen Stellen können sie dafür gelockert werden. Mit guter Hygiene, Schutzmasken und smarten Lösungen ist das machbar.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.