Aufnahmestopp für Altenheime

Bayerische Regelung soll bis 19. April gelten – Aber Quarantäne-Ausnahme

München. Bayern verhängt im Zuge der Corona-Krise einen Aufnahmestopp für die Alten- und Pflegeheime. Das bayerische Gesundheitsministerium kündigte gegenüber der PNP an, dazu eine verbindliche Allgemeinverfügung zu erlassen. Nach den bisher vorliegenden Informationen dürfen Alten- und Pflegeheime voraussichtlich bis 19. April keine neuen Bewohner mehr aufnehmen – es sei denn, eine 14-tägige Quarantäne ist möglich und das Gesundheitsamt stimmt zu. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte diese Woche davon gesprochen, diese Einrichtungen im Freistaat "sollen" keine neuen Bewohner mehr ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.