CSU will Sparer stärker durch den Staat unterstützen

Landesgruppe debattiert auf ihrer Klausurtagung
über ein kostenloses Basiskonto und Investitionsangebote mit Garantiezins.

Berlin/Seeon. Die CSU will Sparer mit mehr staatlicher Unterstützung fördern. "Wer für morgen vorsorgen will, braucht heute Unterstützung", heißt es in einer Beschlussvorlage für die bevorstehende Klausur der CSU-Landesgruppe im Kloster Seeon. Die wichtigsten Vorschläge: Banken sollen zur Bereitstellung eines kostenlosen Basiskontos verpflichtet werden, Sparer sollen ihr Geld in staatlichen Investitionsanleihen mit garantierten Zinsen von zwei Prozent anlegen können, und Langzeitanleger sollen steuerlich entlastet werden. "Einstieg in Ausstieg aus Niedrigzinsphase" Mit ihren Vorschlägen reagie...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.