Seenotrettung kommt kaum voran

Innenministerkonferenz: Bisher schließt sich kein EU-Staat Seehofers Übergangslösung an

Luxemburg. Die von Bundesinnenminister Horst Seehofer verhandelte Übergangslösung zur Rettung von Bootsflüchtlingen kommt kaum voran. Bei einem EU-Innenministertreffen gestern in Luxem- burg schloss sich kein Staat offiziell der Einigung von vor zwei Wochen an, wie der CSU-Politiker anschließend sagte. Einen festen Verteilmechanismus gibt es somit nicht. Einige Länder, die schon Bootsmigranten aufgenommen hatten, hätten sich jedoch positiv geäußert – Luxemburg, Portugal und Litauen etwa. Andere hätten nach weiteren Einzelheiten gefragt. Deshalb werde die EU-Kommission am 11. Oktober ein...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.