Verdi-Chef: Öffentliche Aufträge nur für Unternehmen mit Tarifvertrag

Bsirske fordert Maßnahme gegen Erosion des Tarifsystems

Berlin. Der scheidende Verdi-Chef Frank Bsirske hat gefordert, dass Unternehmen, die keine Rücksicht auf Tarifverträge nehmen, von öffentlichen Aufträgen ausgeschlossen werden. "Öffentliche Aufträge von Bund, Ländern und Gemeinden müssen an die Voraussetzung gebunden werden, dass der Auftragnehmer den repräsentativen Tarifvertrag der jeweiligen Branche anwendet oder selbst tarifgebunden ist", sagte Bsirske. Dies solle helfen, der "Erosion des Tarifsystems" in Deutschland entgegenzuwirken. Der 67-Jährige will sich auf dem Verdi-Bundeskongress in Leipzig nächstes Wochenende nach 18 Jahren von de...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.