"Wir können das Klima nicht allein retten"

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) fordert im Kampf gegen Klimawandel mehr internationale Zusammenarbeit.

Entwicklungsminister
Gerd Müller (CSU) fordert im Kampf gegen Klimawandel mehr internationale
Zusammenarbeit.

Durch Technologietransfer soll Afrika zum grünen Kontinent der erneuerbaren Energien werden, wünscht sich Gerd Müller. −F.: dpa
Durch Technologietransfer soll Afrika zum grünen Kontinent der erneuerbaren Energien werden, wünscht sich Gerd Müller. −F.: dpa

Beim G20-Gipfel in Osaka haben sich 19 der 20 Staaten in einer Abschlusserklärung zu den Pariser Klimaschutzabkommen bekannt. Die USA bleiben bei ihrer Ablehnung. Treten die G20-Staaten weiter auf der Stelle?
Gerd Müller: Dass die USA erneut ausscheren, das ist sehr bedauerlich – andererseits aber auch keine Überraschung. Es ist ein schwacher Trost, dass es Trump zumindest nicht gelungen ist, weitere Länder auf seine Seite zu ziehen. 24 US-Gouverneure sind viel weiter als der Präsident und haben sich längst zu einer Klima-Allianz zusammengeschlossen, die sich weiter zum Pariser Abkommen bekennt. Andererseits lohnt es auch hinzuschauen, wer weiter mitmacht und sich zum Klimaabkommen bekennt: die Saudis ebenso wie die Chinesen und die Brasilianer.
Sind die Pariser Ziele, den Anstieg der Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen und nach Möglichkeit 1,5 Grad zu erreichen, überhaupt noch machbar?
Müller: Ja – aber das bedeutet auch, dass wir enorme Anstrengungen unternehmen müssen. Jeder Einzelne von uns, Deutschland insgesamt. Wir geben kein gutes Vorbild ab, wenn wir unsere Klimaziele verfehlen. Auch im eigenen Haus geht mein Ministerium übrigens mit gutem Beispiel voran: Wir wollen ab 2020 klimaneutral sein. Dafür streichen wir beispielsweise die Zahl der Flugreisen um ein Drittel. Statt Mineralwasser in Flaschen bekommen unsere Gäste immer häufiger einfach Leitungswasser. Jeder kleine Beitrag zählt. Anderseits können wir Deutsche allein das Klima nicht retten – wir sind gerade mal für zwei Prozent des CO2-Ausstoßes verantwortlich. Wenn es uns ernst ist mit dem Klimaschutz, dann müssen wir Länder wie Indien, Brasilien oder China mit ins Boot holen.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.