Steinmeier sieht neues Interesse am Grundgesetz

Karlsruhe. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sieht eine neue Qualität des Interesses der Deutschen an ihrem Grundgesetz. Diese "neue Aufmerksamkeit" habe auch etwas mit der Beunruhigung über die Lage der liberalen Demokratie zu tun, sagte das Staatsoberhaupt beim Karlsruher Verfassungsgespräch zum Thema "70 Jahre Grundgesetz – Deutschland in guter Verfassung?" Viele Menschen hätten das Bedürfnis, "für das Grundgesetz einzustehen und für unsere Grundordnung auch wieder zu streiten". Aber gerade weil die Demokratie unter Druck gerate und Institutionen in anderen Ländern unter Stress...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.