Entwarnung an der Regenfront

München. Die Regenfälle in Bayern lassen nach. Heute und morgen soll es im Freistaat trocken bleiben, wie Dominik Smieskol vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in München sagte. Das wirkt sich auch auf die Wasserstände der Flüsse aus. Die Sonne soll sich im Wechsel mit Wolken nahezu landesweit zeigen. Die Temperaturen klettern im Schnitt auf etwa 20 Grad. Lediglich in den Alpen und an der Grenze zu Thüringen sei morgen mit geringem Schauerrisiko zu rechnen. An den Oberläufen der Flüsse fallen die Wasserstände, wie aus dem Lagebericht des Hochwassernachrichtendienstes Bayern hervorgeht. Am Wochenen...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.