"Verzagt, mutlos und höchst peinlich"

Berlin. Für Ulrich Schneider, den Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands und Sprecher des Bündnisses für Kindergrundsicherung, enthält das "Starke-Familien-Gesetz" gut gemeinte Maßnahmen, die weitgehend nutzlos verpuffen. Die Regierung verspricht einen höheren Kinderzuschlag. Ist das eine gute Nachricht für Familien? Ulrich Schneider: Der Kinderzuschlag wird um 15 Euro angehoben. Dabei wissen wir, dass diese Leistung gerade mal von rund 30 Prozent der anspruchsberechtigten Familien genutzt wird. Das Grundübel, dass diese Leistung viel zu bürokratisch und kompliziert ist, wird da...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.