"Trump schafft zweifellos Risiken für uns"

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier fordert neues europäisches Selbstbewusstsein. Weitere Interview- Themen: Asyldebatte und Fall Sami A.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier fordert neues europäisches Selbstbewusstsein. Weitere Interview-
Themen: Asyldebatte und Fall Sami A.

Herr Bundespräsident, in einer Rede zum 69. Jahrestag des Grundgesetzes am 23. Mai haben Sie Risse in der Gesellschaft sowie Hass und Verachtung im politischen Diskurs beklagt. Seitdem ist zumindest die Asyldebatte sogar noch heftiger geworden. Wo sehen Sie Auswege aus dieser "Verkeilung" politischer Gegner ineinander?
Frank-Walter Steinmeier: Was die Menschen vor allem erwarten, das sind Antworten auf die offenen Fragen – auch in der Migrationsdebatte. Aber was unterschätzt wird: Dass die Menschen mehr erwarten als die alleinige Fokussierung auf die Frage der Zuwanderung. Gerade wenn ich in jüngste Umfragen hineinschaue und sehe, was die drängendsten Probleme der Menschen sind, dann ist ja erstaunlich, dass Themen wie Rente, Pflege und Bildung den Menschen mindestens so wichtig sind wie die Zuwanderungsfrage. Deshalb hoffe ich, dass nach dem Schlagabtausch der vergangenen Wochen die Regierungskoalition jetzt konzentriert an Lösungen arbeitet.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.