Über 10000 gefälschte Pässe bei Asylbewerbern

In den ersten drei Quartalen 2017 haben von deutschen Behörden als gefälscht erkannte Ausweisdokumente bei Flüchtlingen prozentual einen neuen Höchststand erreicht.

In den ersten drei Quartalen 2017 haben von deutschen Behörden als gefälscht erkannte Ausweisdokumente bei Flüchtlingen prozentual einen neuen Höchststand erreicht.

Berlin. Die Sicherheitsbehörden sind längst alarmiert. In einer internen Unterlage des Bundeskriminalamtes ist die Rede davon, dass die Terror-Organisation "Islamischer Staat" bis zu 11000 syrische Blanko-Pässe besitzt. Die Möglichkeit, damit potenzielle Terroristen nach Deutschland einreisen zu lassen, liegt auf der Hand: Blanko-Pässe würden als Fälschungen wohl auch vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) kaum identifiziert werden. Dabei hat das Bundesamt in den vergangenen Monaten die Sicherheitsvorkehrungen drastisch erhöht – mit Erfolg. Wie der Heimatzeitung auf Anfrage ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.