Politik am 17.11.2017

PolitikTelekom sagt Mobilfunk-Initiative für Bayern zu München. Bis Ende 2020 sollen im Freistaat weitere 1000 Mobilfunk-Standorte entstehen. Das sieht eine Mobilfunk-Offensive der Deutschen Telekom vor, wie das Unternehmen in einem Gespräch mit Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) versicherte. Im Fokus steht beim Ausbau die Versorgung wichtiger Verkehrswege wie Autobahn und Bahnstrecken sowie der...
PolitikTelekom sagt Mobilfunk-Initiative für Bayern zu München. Bis Ende 2020 sollen im Freistaat weitere 1000 Mobilfunk-Standorte entstehen. Das sieht eine Mobilfunk-Offensive der Deutschen Telekom vor, wie das Unternehmen in einem Gespräch mit Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) versicherte. Im Fokus steht beim Ausbau die Versorgung wichtiger Verkehrswege wie Autobahn und Bahnstrecken sowie der...
STANDPUNKTExistenzielle Eilsache Schon wieder eine Mobilfunk-Offensive! Es gibt Leute vor allem auf dem Land, die davon fast nichts mehr hören wollen, weil sie schon zu oft die Erfahrung machen mussten, dass sich ohnehin nichts ändert – zumindest nicht vor ihrer Haustür. Derlei Defizite sind ärgerlich, aber nicht länger hinnehmbar...
STANDPUNKTExistenzielle Eilsache Schon wieder eine Mobilfunk-Offensive! Es gibt Leute vor allem auf dem Land, die davon fast nichts mehr hören wollen, weil sie schon zu oft die Erfahrung machen mussten, dass sich ohnehin nichts ändert – zumindest nicht vor ihrer Haustür. Derlei Defizite sind ärgerlich, aber nicht länger hinnehmbar...
"Die letzte Chance, die wir haben" Politik"Die letzte Chance, die wir haben" Im Interview mit der Heimatzeitung spricht Joschka Fischer darüber, was Europa tun muss, um seine Zukunft zu retten, und verteidigt Merkels Flüchtlingspolitik.
PolitikStürmisches Jamaika-Finale Berlin. "Ich glaube, es kann gelingen", sagt Angela Merkel gestern Morgen draußen vor dem Portal der Parlamentarischen Gesellschaft und blickt ernst in die Kameras. Die Kanzlerin will Mut machen und appelliert noch einmal eindringlich an alle Seiten, sich zu bewegen, aufeinander zuzugehen. Machen Union...
PolitikJamaika-Runde: Die Nacht der Entscheidungen Berlin/München. Trotz viel Zuversicht ist die entscheidende Runde der Jamaika-Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen gestern Abend ins Stocken geraten. Dabei waren Union, FDP und Grüne mit starken Signalen der Kompromissbereitschaft in die entscheidende Runde der Gespräche gegangen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte: "Ich glaube...
PolitikJamaika-Runde: Die Nacht der Entscheidungen Berlin/München. Mit starken Signalen der Kompromissbereitschaft sind Union, FDP und Grüne in die entscheidende Runde der Sondierungen für eine Jamaika-Koalition gegangen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte gestern: "Ich glaube, es kann gelingen." Es gebe zwar noch "gravierende Unterschiede", eine Einigung sei aber möglich...
Studie: Deutschland hat weltweit bestes Image PolitikStudie: Deutschland hat weltweit bestes Image Nürnberg. Deutschland hat einer Studie zufolge weltweit den besten Ruf – und damit die USA von Platz eins verdrängt. Das geht aus einer Image-Rangliste des Marktforschungsinstituts GfK und des Politikberaters Simon Anholt hervor. Die Vereinigten Staaten rutschten 2017 im Ranking auf Platz sechs ab...
Studie: Deutschland hat weltweit bestes Image PolitikStudie: Deutschland hat weltweit bestes Image Nürnberg. Deutschland hat einer Studie zufolge weltweit den besten Ruf – und damit die USA von Platz eins verdrängt. Das geht aus einer Image-Rangliste des Marktforschungsinstituts GfK und des Politikberaters Simon Anholt hervor. Die Vereinigten Staaten rutschten 2017 im Ranking auf Platz sechs ab...
KommentareZwiespältig Zum neuen Image-Ranking weltweit: Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung klaffen häufig auseinander. In der jüngsten Image-Rangliste, die 50 Länder weltweit miteinander vergleicht, schneidet Deutschland glänzend ab. Doch während unser Land insgesamt auf Platz 1 landet, sind die Deutschen selbst eher skeptisch – vor allem in der Kategorie...
PolitikTagesschau Deutschland beimKohleausstieg abgehängt Bonn. Während die Jamaika-Unterhändler noch um den Kohleausstieg ringen, haben sich auf der Klimakonferenz in Bonn etliche Länder dazu bekannt. Großbritannien, Kanada und andere Staaten schlossen sich zu einer Allianz für den Kohleausstieg zusammen. Die Abkehr von der Kohle-Energie sei der richtige Schritt...
Soziale Ungerechtigkeit in der EU nimmt ab PolitikSoziale Ungerechtigkeit in der EU nimmt ab Gütersloh. Die Chancengerechtigkeit im Hinblick auf Jobs, Bildung oder medizinische Versorgung ist in den EU-Ländern weiter stark unterschiedlich ausgeprägt – insgesamt aber verbessert sich die Situation. Das zeigt eine Studie der Bertelsmann-Stiftung zur sozialen Gerechtigkeit. Danach stehen Dänemark, Schweden und Finnland an der Spitze...
Niedersachsen: Große Koalition steht PolitikNiedersachsen: Große Koalition steht Hannover. Die neue niedersächsische Landesregierung wird von einer Großen Koalition aus SPD und CDU gebildet. Beide stellen je zur Hälfte das neue Kabinett – die angestrebte Frauenquote von 50 Prozent wurde jedoch verfehlt. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sprach von einem "Neustart in den Beziehungen" zwischen beiden Parteien...
Beck widerspricht Schulz: Keine Urwahl des Parteichefs PolitikBeck widerspricht Schulz: Keine Urwahl des Parteichefs Berlin. Ex-SPD-Chef Kurt Beck hat sich gegen den Vorstoß von Parteichef Martin Schulz gestellt, den Vorsitzenden künftig von der Basis bestimmen zu lassen: "Ich kann Einwände nachvollziehen, wonach der Parteivorsitzende durch eine Urwahl zu weit herausgehoben werden würde, wenn die anderen Vorstandsmitglieder weiter vom Parteitag gewählt werden"...
PolitikNicht blenden lassen Zur Bertelsmann-Studie: Mehr Menschen finden Arbeit, das Armutsrisiko sinkt: positive Nachrichten, die die Bertelsmann-Studie zur sozialen Gerechtigkeit in der EU liefert. Die Folgen der Wirtschafts- und Schuldenkrise werden endlich spürbar überwunden, es geht in fast allen Ländern auf dem Arbeitsmarkt bergauf. In fast allen...
PolitikUnsicherheit nach Putsch in Simbabwe Harare. Nach dem Militärputsch in Simbabwe ist die politische Zukunft des Landes ungewiss. Die Putschisten hüllten sich gestern in Schweigen, hinter den Kulissen schienen sie aber eine Abschiedslösung für den unter Hausarrest gestellten Langzeitpräsidenten Robert Mugabe (93) auszuhandeln. Der langjährige Oppositionsführer Morgan Tsvangirai...
PolitikGabriel übt Kritik an Saudis Berlin. Außenminister Sigmar Gabriel hat Saudi-Arabiens Rolle in der Libanon-Krise in ungewöhnlich scharfen Worten kritisiert. Der SPD-Politiker sagte gestern nach einem Treffen mit seinem libanesischen Amtskollegen Dschibran Bassil in Berlin, "dass gemeinsam aus Europa das Signal kommen muss, dass wir das Abenteurertum...
PolitikTerroranschlag in Kabul mit vielen Toten Kabul. Bei einem Mordanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 14 Menschen getötet worden. Ein Selbstmordattentäter habe gestern Nachmittag versucht, in eine Versammlung von Unterstützern eines Provinz-Gouverneurs zu gelangen, sagte ein Sprecher des afghanischen Innenministeriums...
Nicht mal jeder zweite Leopard einsatzbereit PolitikNicht mal jeder zweite Leopard einsatzbereit Berlin. Die Bundeswehr kann mehr als die Hälfte ihrer Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 einem Medienbericht zufolge nicht einsetzen. Von den 244 Panzern seien lediglich 95 einsatzbereit, schreiben die Zeitungen der Funke Mediengruppe. Sie berufen sich auf eine Übersicht des Bundesverteidigungsministeriums...
PolitikZitate "Die Kosten dieser Blockade werden an der Zahl der verlorenen Leben berechnet." UN-Organisationen in ihrem Appell zur vollständigen und sofortigen Aufhebung der Blockade des vom Hunger bedrohten Bürgerkriegslands Jemen. *"Es geht nicht um Vettern, Cousinen und Großtanten." Der Münchner Kardinal Reinhard Marx zum Festhalten der katholischen Kirche...
Das teuerste Gemälde aller Zeiten: 450 Millionen Dollar für da Vinci PolitikDas teuerste Gemälde aller Zeiten: 450 Millionen Dollar für da Vinci New York. Ein Gemälde Leonardo da Vincis ist in New York für rund 450 Millionen Dollar versteigert und damit zum teuersten jemals bei einer Auktion verkauften Kunstwerk geworden. Nach einem 19-minütigen Bieterwettstreit beim Auktionshaus Christie’s bekam ein anonymer Telefonbieter bei 400 Millionen Dollar den Zuschlag für "Salvator Mundi"...
Das teuerste Gemälde aller Zeiten: 450 Millionen Dollar für da Vinci PolitikDas teuerste Gemälde aller Zeiten: 450 Millionen Dollar für da Vinci New York. Ein Gemälde Leonardo da Vincis ist in New York für rund 450 Millionen Dollar versteigert und damit zum teuersten jemals bei einer Auktion verkauften Kunstwerk geworden. Nach einem 19-minütigen Bieterwettstreit beim Auktionshaus Christie’s bekam ein anonymer Telefonbieter bei 400 Millionen Dollar den Zuschlag für "Salvator Mundi"...
Verlierer PolitikVerlierer Gut fünf Jahre nach einer angeblichen Vergewaltigung ist der Prozess gegen das Model Gina-Lisa Lohfink (31) wegen falscher Verdächtigung endgültig abgeschlossen. Das Amtsgericht Berlin-Tiergarten verurteilte Lohfink zu einer Geldstrafe von 20000 Euro. Ihre bisherigen Vergewaltigungsvorwürfe darf Lohfink nicht mehr äußern...
Gewinner PolitikGewinner Erfolg für die deutschen Lehman-Gläubiger: Neun Jahre nach der Lehman-Pleite ist das Insolvenzverfahren über die deutsche Tochtergesellschaft so gut wie beendet. Die 750 Gläubiger der Frankfurter Bank werden vollständig entschädigt, wie der Insolvenzverwalter Michael Frege erklärte. Auch wurden aus der Insolvenzmasse von rund 17 Milliarden Steuern...