Unangenehm im Führersperrbezirk

Auf Hitlers Hausberg will ein Münchner Ensemble am Wochenende Theater spielen: "Electric Mountain Obersalzberg"

Eineinhalb Jahre dauerten die Vorbereitungen der Münchner Künstlertruppe, die am 8. und 9. Oktober den Obersalzberg bespielt: Regisseurin Caroline Kapp und Dramaturgin Manon Haase laden unter dem Motto "Institut für unangenehme Angelegenheiten" zu einer Beschäftigung mit Hitlers ehemaligem Hausberg ein. Beim für die Dokumentation Obersalzberg verantwortlichen Institut für Zeitgeschichte München-Berlin erwartet man das Theaterstück unter freiem Himmel "mit Spannung".Die Bühne ist der Obersalzberg selbst Ein "szenischer Parcours" auf offener Bühne soll das Stück "Electric Mountain Obersalzberg" ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.