Kraftclub und Tokio Hotel singen gegen Rechts

"Kargo" ist das erste Album seit fünf Jahren

Als Chemnitz im Spätsommer 2018 zum Inbegriff rechter Gewalt wurde, hielt Kraftklub dagegen. Als Antwort auf die Ausschreitungen dort organisierte die Chemnitzer Band um Frontmann Felix Kummer mit anderen Künstlern wie Trettmann und den Toten Hosen ein Gratiskonzert unter dem Motto #WirSindMehr. Jetzt kommt das erste Kraftklub-Album seit 2017 auf den Markt: "Kargo" erscheint heute – und weniger politisch ist es nicht geworden. Um "Alman Angst" geht es etwa in einer bedrückenden Ballade. Sie handelt von denen, die gern "besorgte Bürger" genannt werden. "Wittenberg ist nicht Paris" themat...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.