Es fließt Blut am Kapellplatz

"Altötting sehen und sterben" ist der fünfte Regionalkrimi des Multitalents Anton Leiss-Huber

Anton Leiss-Huber ist Opernsänger, Schauspieler, Autor und Sprecher. Der 1980 geborene Altöttinger kennt seine Heimatstadt wie sein Wohnzimmer, und er hat ein Händchen für die charmanten Akteure seiner Krimis. 2015 ist sein Romandebüt "Gnadenort" erschienen, jetzt ist der fünfte und vorerst letzte Band im Handel. "Neapel sehen und sterben" ist seit Goethes italienischer Reise ein geflügeltes Wort dafür, wenn ein Erlebnis so schön ist, dass es von nichts mehr übertroffen werden kann. Leiss-Huber macht daraus zweideutig: "Altötting sehen und sterben". Der fünfte Altötting-Krimi ist vorerst der l...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.