Faber küsst

Der Sonntagskrimi: Bunter Beziehungsreigen im "Tatort" aus Dortmund

Neun Jahre Keuschheit sind genug. So lange ermittelt Jörg Hartmann schon als Kommissar Peter Faber am "Tatort" Dortmund, stets hat er sich in Trauer um seine ermordete Familie in seinen Schmuddelparka und den Panzer eines sarkastischen Raubeins verkrochen. Doch nun naht ein historischer Moment: Das vermeintliche Ekel zeigt zärtliche Gefühle. Faber küsst, Faber liebt. Zu bestaunen ist dieser Sprung aus dem emotionalen Schneckenhaus in der neuen Folge "Masken". Zunächst aber wird’s wie immer mörderisch. Ein Auto überfährt einen Polizisten auf dessen morgendlicher Joggingrunde im Park #nda...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.