"Aller Hand" zum Schauen und Nachdenken

Manfred Baumgartner stellt im Burghauser Liebenweinturm aus

Es ist tatsächlich allerhand, womit sich der Maler Manfred Baumgartner, Mitglied der Burghauser Künstlervereinigung "Die Burg", in seiner neuen Ausstellung auseinandersetzt. Schon im Kellergewölbe stehen sich Realismus und Fantasie krass gegenüber: Auf der einen Seite konzentrieren sich 17 Bilder in Stahlrahmen und erregten Farben auf die Dynamik von Aufstand und Revolte, wie sie uns aus den Medien nicht unbekannt sind. Die Wand gegenüber schmücken 30 kleine, spielerisch anmutende Abstraktionen von Häusern in bunter Vielfalt, statisch, dynamisch, auf dem Kopf stehend oder erinnernd an Bauklötz...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.