Die erste Dirigentin in Bayreuth

Erstmals in 145 Jahren leitet eine Frau eine Oper bei den Bayreuther Festspielen: Oksana Lyniv im Porträt

145 Jahre hat es gedauert bis zu diesem Moment: Am Sonntag soll zum ersten Mal in der Geschichte der Bayreuther Festspiele eine Frau am Dirigentenpult stehen. "Weil es offenkundig nicht genug Dirigentinnen gab", antwortet Festspielchefin Katharina Wagner auf die Frage, warum es so lange gedauert hat. Jetzt gibt es eine: Oksana Lyniv, zuletzt Chefdirigentin der Oper Graz, soll zur Festspieleröffnung mit der Wagner-Oper "Der Fliegende Holländer" für den historischen Moment sorgen. "Vor 100 Jahren wäre das wohl noch undenkbar gewesen, obwohl es auch damals schon erfolgreiche Dirigentinnen gab", s...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.