Horror im Getreidefeld

Mit seiner Hexengeschichte ist der Rottaler Florian Ecker im Finale beim Bundesfestival Film

Die Kornmuhme ist eine fürchterliche Gestalt. Lange Arme, große Brüste gefüllt mit Gift, rote Augen – so offenbart sie sich all jenen, die dem Getreidefeld Schaden zufügen, über das sie wacht. Eine Vorliebe hat das gar furchterregende Weib für kleine Kinder, die arglos durch die Ähren streifen. Troadhex, so würde man die Kornmuhme in Bayern nennen. "Früher war einfach jede Ähre wichtig für die Ernte", erklärt Filmemacher Florian Ecker aus Gangkofen im Landkreis Rottal-Inn den wahrscheinlichen Hintergrund der mythischen Gestalt. Da habe man den Nachwuchs mit solchen Erzählungen schlicht ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.