Welterbe: Unesco entscheidet über jüdische Stätten

Bonn. Die Orte des jüdischen Mittelalters in Worms, Mainz und Speyer sollen Welterbe werden. Die Corona-Pandemie hat das Verfahren bislang kaum beeinträchtigt. Im März wird eine Empfehlung der internationalen Denkmalexperten erwartet. Das Verfahren zum Unesco-Antrag für die Orte des jüdischen Mittelalters in Worms, Mainz und Speyer soll im Sommer abgeschlossen werden. Die Bemühungen um eine Anerkennung als Unesco-Welterbe begannen bereits 2006. An dem rund 1000 Seiten umfassenden Antrag wirkte eine Arbeitsgruppe aus Wissenschaftlern der Universitäten Heidelberg und Trier, der Generaldirektion ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.