Überdreht bis zum großen Knall

Slapstick-Komödie des Neuen Globe Theaters Potsdam

Burghausen. Schrill, laut, deftig: So mussten Komödien im 16. Jahrhundert sein, zu lachen gab es sonst fürs Volk ja eher wenig. Wenn Schauspieler heute auf der Bühne "Scheiße in aeternam" schreien, sich stolpernd jagen oder scheinbar mit der Reitpeitsche penetrieren, dann müssen die Zuschauer das erst einmal verdauen. Das Neue Globe Theater Potsdam macht genau das: Slapstick, Klamauk, schlecht sitzende Perrücken – das ist konzeptuell in "Der tollste Tag oder Figaros Hochzeit" von Peter Turrini unter der Regie von Andreas Erfurth und Kai Frederic Schrickel. Komödie heißt hier also, dass ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.