Kunst und Kuhstall

Kabarett-Shootingstar Martin Frank geht mit drittem Soloprogramm auf Tour

München. Die Zahlen steigen – und die Krise wird normal. Jedenfalls fühlt sich hier, im locker bestuhlten Lustspielhaus in München-Schwabing alles wie gewohnt an, als sich Martin Frank auf die Bühne begibt: Luftig, doch pärchenweise an runden Tischen platziert und von mundschutzbewehrten Kellnern umsorgt, ist sein Publikum von der ersten Minute an zu Jubel aufgelegt. Als kichernder Ansager vom Band hat er seine eigene Vorgruppe gegeben. Das Motto des Abends heißt: "Einer für alle – Alle für keinen", und es ist bereits der dritte Soloabend des erst 28 Jahre alten Senkrechtstarter-...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.