Heimat der Geistesgrößen

Der Verlag Suhrkamp wird morgen 70 Jahre alt

Berlin. Wer seine Bücher nach Farben sortiert und über das Gelb der Reclam-Bändchen hinaus weiteren Kolorationen nicht abgeneigt ist, wird bei der Edition Suhrkamp fündig. Beginnend mit Bertolt Brechts dunkelviolettem "Leben des Galilei", bringen seit 1963 bedeutende Werke aus Literatur und Theorie, wie Walter Benjamins leuchtend grünes "Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit", Farbe ins Bücherregal. Die bunte Reihe ist eine der berühmtesten des Suhrkamp-Verlags, der am morgigen 1. Juli auf 70 Jahre Verlagsgeschichte und "16492 Novitäten", so Sprecherin Tanja Postpisc...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.