Genie, Revolutionär, Frauenversteher

Vor 250. Jahren wurde Ludwig van Beethoven geboren – Drei Autoren nähern sich dem Komponisten

Es ist d i e umfassende Biografie zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Matthias Henke, Jahrgang 1953, jahrelanger Musikprofessor an der Universität Siegen hat sie geschrieben: "Akkord der Welt", 352 Seiten dick. Dabei bettet er Werk und Komponisten in den Kontext ihrer Zeit ein. Das zentrale politische Ereignis im Leben des Komponisten war die Französische Revolution. Der Autor arbeitet heraus, wie sich die politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen auf die Kompositionen Beethovens auswirkten. Henke kommt zu dem Schluss: Politisch sei der Komponist kein Revolutionär gewesen, wohl ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.