HÖRBUCH: "Die rechtschaffenen Mörder"

Rätsel KulturmenschIngo Schulze ist ein unentschlossener Autor – jedenfalls, wenn es darum geht, Perspektiven zu wählen. So auch in seinem Buch mit dem irritierenden Titel "Die rechtschaffenen Mörder". Das bei Suhrkamp erschienene Buch, als Hörbuch beim Argon Verlag, wird so zu unsicherem Terrain. Wem soll man nur glauben? Dem Ich-Erzähler, der über viele Seiten und äußerst liebevoll das Porträt eines in der Zeitenwende verloren gehenden Büchermenschen zeichnet? Oder seinem privaten Alter Ego, das sich ausgerechnet in die Gefährtin seiner Hauptfigur verliebt und diese dann systematisch ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.