Der Narr im Bodensee

Mit einem überwältigenden Spektakel beginnen die Bregenzer Festspiele: "Rigoletto" auf der Seebühne

Bregenz. Welch ein tolles Spektakel voll musikalischer Delikatesse und szenischer Wucht: Auf 400 Holzpfählen am Ufer des Bodensees ruht das monumentale Bühnenbild (von Philipp Stölzl und Heike Vollmer) mit dem überdimensionalen Kopf des Hofnarren Rigoletto als ebenso trauriger wie listig dreinblickender Clown. Allein 35 Tonnen wiegt dieser bewegliche Torso, dessen Augen von fast drei Meter Durchmesser ebenso geheimnisvoll blinken wie grimmig blitzen. Arie in 45 Metern Höhe im BallonEin Charakterkopf, der bei den tragischen Elementen seine Augenlider senkt und bei all den Finessen des Herzogs e...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.