Zur Freiheit verpflichtet

Lange Nacht der Kirchen: In der Hauptstadt politisch, in Salzburg neutral

Salzburg. Zahlreiche Kirchen öffnen am heutigen Freitag in Österreich ihre Tore zur "Langen Nacht der Kirchen" – in der Stadt bleiben die Pforten bis Mitternacht geöffnet. Bereits zum 15. Mal gibt es die Aktion. Während sich die Kirchen in Wien mit ihren Schwerpunkten "Migration und EU-Wahl" sehr politisch zeigen, ist die Erzdiözese Salzburg mit dem Thema "Endlich frei" eher unpolitisch. Programm-Koordinator Johannes Wiedecke betont, dass "Freiheit über Jahrhunderte hinweg von Menschen erkämpft werden musste", Christen würden sich zur Freiheit verpflichtet fühlen. Stargast des "langen A...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.