Wie nennt man das gleich noch?

Neue Wörter sagen viel über den Zeitgeist aus – Für 2018 hat das Institut für Deutsche Sprache 51 Stück davon ausgewählt

Mannheim. Wann hätte man zuletzt gehört, einer käme gerade von der Sommerfrische? Und habe am Strand vielleicht einen Backfisch und einen Luftikus beobachtet? Wie der Tod zum Leben gehört, so gehört das Sterben und Geborenwerden zu einer lebendigen Sprache. Neue Wörter können gesellschaftliche Trends abbilden, politische Diskussionen auf den Punkt bringen oder moderne Ernährungsweisen beschreiben. Solche Begriffe sammelt das Mannheimer Institut für Deutsche Sprache. Bedingung ist, dass die Wörter nicht nur einmal von einem Prominenten oder Politiker benutzt wurden wie etwa "Asyltourismus", son...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.