Neues "Babylon Berlin" erzählt von Nazi-Aufstieg

Deutsche Sensationsserie startet in vierte Staffel – Atmosphäre wird deutlich düsterer

Berlin. Dass sich etwas verändert hat, merkt man bereits in der ersten Folge. Mit der neuen Staffel "Babylon Berlin" (ab morgen bei Sky; 2023 dann in der ARD) kehrt zwar noch immer etwas Glitzerstimmung zurück, aber die Atmosphäre ist deutlich düsterer. Die Geschichte beginnt diesmal Ende des Jahres 1930 und erzählt auch vom Aufstieg der Nationalsozialisten in Deutschland. Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) wird bald in einer Uniform zu sehen sein, die noch viele Fragen aufwirft. Mittlerweile ist es fünf Jahre her, dass die erste Folge von "Babylon Berlin" lief. Die Serie galt damals als Sen...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.