KOMPAKT

Eigene Trunkenheit häufig unterschätzt Witten. Nach dem Genuss von Bier und Wein unterschätzt einem Experiment der Uni Witten-Herdecke zufolge ein Großteil der Menschen den Atemalkoholwert – und überschätzt die eigene Fahrtauglichkeit. 90 Teilnehmer sollten einschätzen, wann sie die gesetzliche Promillegrenze von 0,5 zum Autofahren erreicht hatten. Am ersten Studientag meldeten sich 39 Prozent der Teilnehmer (Männer wie Frauen) erst, nachdem sie über der Schwelle waren. An einem zweiten Studientag waren es sogar 53 Prozent. − dpaBaby aus eingestürztem Haus gerettet Sanary-sur-Mer...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.