KOMPAKT

Sechs Todesopfer nach US-Weihnachtsparade Washington. Zwei Tage nach der tödlichen Fahrt eines Autofahrers in eine Weihnachtsparade im US-Bundesstaat Wisconsin ist die Zahl der Todesopfer auf sechs gestiegen. Ein Kind erlag seinen Verletzungen, wie Staatsanwältin Susan Opper am Dienstag (Ortszeit) bei einer Gerichtsanhörung sagte. Der mutmaßliche Täter werde daher jetzt des sechsfachen Mordes beschuldigt. − afpFall Gabby Petito: Freund beging Suizid Miami. Im Fall der wochenlang vermissten und später tot gefundenen Gabby Petito in den USA haben die Behörden neue Erkenntnisse publik gema...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.