Der "beste Freund" Stanford ist tot

"Sex and the City" machte Willie Garson berühmt – Er wurde nur 57 Jahre alt

New York. US-Schauspieler Willie Garson ist am Dienstag mit nur 57 Jahren gestorben. Mehreren Medien zufolge war er seit längerem schwer erkrankt. "Willie Garson war im Leben, wie auf der Leinwand, ein treuer Freund und ein helles Licht für jeden in seinem Universum", zitierte CNN aus einer HBO-Stellungnahme. Garson war am besten aus der Serie "Sex and the City" als Carries bester Freund Stanford bekannt. Der 1964 in New Jersey geborene Schauspieler hatte seinen Durchbruch in Hollywood mit Gastauftritten in Sitcoms wie "Cheers" und "Familienbande". − dpa


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.