4000 Zuschauer feiern Musikstars in London

Verleihung der Brit Awards vor Hallenpublikum – Schritt in die Normalität jenseits von Corona

London. Ein erster Schritt in Richtung Normalität nach der Pandemie: Vor 4000 Zuschauern sind in London die Brit Awards verliehen worden – ohne Masken, ohne Abstand, dafür mit umfassenden Corona-Tests. Popsängerin Dua Lipa wurde als beste britische Künstlerin und für das Album des Jahres ("Future Nostalgia") ausgezeichnet. Es war die erste große Indoor-Musikveranstaltung vor Publikum in Großbritannien seit über einem Jahr. Für ihren Einsatz in der Pandemie hatten 2500 Frontarbeiter kostenlose Eintrittskarten bekommen. Dua Lipa, die ihren vierten und fünften Brit Award einheimste, würdig...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.