Rios blutigste Polizeiaktion

Mindestens 25 Tote bei Schießereien mit mutmaßlichen Drogenhändlern

Rio de Janeiro. Beim blutigsten Polizeieinsatz in der Geschichte der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro sind mehr als zwei Dutzend Menschen ums Leben gekommen. Gegen die Polizei wurden schwere Vorwürfe erhoben. "Wir sind zutiefst beunruhigt über die Tötung von mindestens 25 Menschen bei einem Polizeieinsatz im Stadtteil Jacarezinho", sagte Rupert Colville, Sprecher des Menschenrechtsbüros der Vereinten Nationen in Genf. Laut Polizei handelte es sich bei den Opfern um 24 Verdächtige und einen Beamten einer Spezialeinheit. Colville sprach von einem "langjährigen Trend unnötiger und unverhä...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.