Harvey Weinstein will einen neuen Prozess

Berufung eingelegt – Ehemaliger Filmmogul 2020 wegen Sexualverbrechen zu 23 Jahren Haft verurteilt

New York. Der verurteilte Vergewaltiger und Ex-Filmmogul Harvey Weinstein will seinen Prozess neu aufrollen lassen. Sein Anwalt Arthur Aidala bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass die Verteidiger des 69-Jährigen am Montag beim Supreme Court im Bundesstaat New York Einspruch gegen das Urteil aus dem Februar 2020 eingelegt haben. Der "Pulp Fiction"-Produzent wurde darin zu 23 Jahren Gefängnis verurteilt. "Herrn Weinstein wurde sein verfassungsmäßiges Recht verweigert, in einer fairen und unparteiischen Jury vor Gericht gestellt zu werden", heißt es in dem gerichtlichen Schreiben. Die Anw...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.