Zehn Orang-Utans fliegen in Freiheit

Jakarta. Ein Jahr herrschte auch im indonesischen Regenwald Corona-bedingte Zwangspause – jetzt konnten zehn Orang-Utans endlich in die lang ersehnte Freiheit entlassen werden. Um die Auswilderungsgebiete möglichst schnell und ohne weitere Ansteckungsgefahr für die Menschenaffen zu erreichen, wurden sie von der Borneo Orangutan Survival Stiftung per Helikopter in den Dschungel von Borneo geflogen. Mit an langen Leinen befestigten Boxen wurden die sieben Männchen und drei Weibchen, darunter ein Mutter-Kind-Paar, sicher in die entlegenen Auswilderungswälder transportiert. − dpa


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.