Erstmals weißer Pinguin auf Galapagos entdeckt

Quito. Auf den Galapagos-Inseln ist erstmals ein komplett weißer Pinguin entdeckt worden. Das Tier könnte einen genetischen Defekt haben, teilte der Galapagos-Nationalpark mit. Der sogenannte Leukismus verursacht einen "teilweisen Verlust der Pigmentierung im Gefieder, während die Augenfarbe im Gegensatz zu Albinos normal bleibt". Der Pinguin wurde vor einer Woche auf der Insel Isabela gesichtet. Laut Nationalpark wurden auf den Galapagos-Inseln bislang Fälle von Albinismus oder Leukismus bei Haien, Eidechsen, Hummern und Finken festgestellt. Galapagos-Pinguine werden nur bis zu 35 Zentimeter ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.