Juwelier erschießt zwei Räuber: War es Notwehr?

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen 71-Jährigen wegen Verdachts auf Totschlag – Genauer Hergang der Tat ist vorerst unklar

Celle. Sie haben nichts geahnt, geschweige denn gesehen oder gehört. Er habe einen Termin gehabt, sein Geschäft sei geschlossen gewesen, sagt der Inhaber eines Bekleidungsgeschäfts im niedersächsischen Celle. Die Kellnerin eines Restaurants in derselben Straße hat auch nichts mitbekommen, keine Schüsse gehört, erst den Polizeieinsatz habe sie wahrgenommen. Und doch war es ein mutmaßlicher Raubüberfall, der zwei Menschen das Leben kostete. Am Montagnachmittag fielen Schüsse in einem Juwelier- und Antiquitätengeschäft, einer der mutmaßlichen Räuber wurde erschossen, der zweite starb wenige Stund...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.