Höhere Einsätze, mehr Millionäre

Deutsche spielen im ersten Halbjahr für 3,75 Milliarden Euro Lotto

Koblenz. Lotto hat trotz der Corona-bedingten vorübergehenden Schließung vieler Annahmestellen höhere Spieleinsätze verbucht. Sie stiegen im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bundesweit um rund 4,2 Prozent auf 3,75 Milliarden Euro, teilt der Deutsche Lotto- und Totoblock (DLTB) mit. Bundesweit 65 Tipper konnten sich über Millionengewinne freuen – fünf mehr als von Januar bis Juni 2019. Den höchsten Gewinn mit jeweils 90 Millionen Euro kassierten zwei Eurojackpot-Spieler in Nordrhein-Westfalen und in Bayern. Den höchsten Gewinn im Spiel 77 – fast 6,4 Millione...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.