Notre-Dame: Operation am offenen Herzen

Vor einem Jahr zerstörte ein Brand das Pariser Wahrzeichen – Restaurierung mit großen Schwierigkeiten

Paris. Ein riesiger Kran überragt die mächtige Kathedrale. Schon von weitem kann jeder sehen: Notre-Dame ist eine Baustelle. Und daran wird sich wohl so bald nichts ändern. Wo die Händler im Schatten der mächtigen Kathedrale normalerweise Bücher und Bilder verkaufen, herrscht gähnende Leere. Kurz nach dem Feuer, das sich am kommenden Mittwoch zum ersten Mal jährt, waren die Straßen und Brücken rund um das weltberühmte Wahrzeichen vielleicht sogar so voll wie nie. Notre-Dame steht noch, hat das Feuer schwer beschädigt überstanden – doch nun hat die Corona-Krise die wohl berühmteste Baust...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.