Queen "unterstützt voll und ganz" Harrys Pläne

Der jungen Familie soll "Übergangsperiode" gewährt werden

London. Umjubelt von Hunderttausenden, galten Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) bei ihrer Hochzeit im Mai 2018 als modernes Gesicht der britischen Königsfamilie. Neben dem pflichtbewussten Prinz William (37) und der stets akkurat auftretenden Herzogin Kate (38) waren sie die perfekte Ergänzung. Doch kaum zwei Jahre später scheint alles in Scherben zu liegen. Vorige Woche ließen Harry und Meghan eine Bombe platzen: Sie wollen künftig gemeinsam mit ihrem acht Monate alten Sohn Archie in Großbritannien und Kanada leben, finanziell unabhängig sein und sich teilweise von ihren Verpflichtung...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.