Hat Falk-Erbe einen Mordauftrag gegeben?

Prozess um Schuss auf einen Anwalt – Alexander Falk ist der Erbe des bekannten Stadtplan-Verlags

Frankfurt. Eine Tonbandaufnahme steht im Mittelpunkt des komplexen Falls. Darauf ist der Hamburger Unternehmer Alexander Falk zu hören, der sich seit gestern vor dem Frankfurter Landgericht verantworten muss. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm unter anderem vor, einen Mord in Auftrag gegeben zu haben. Die Aufnahme zählt zu ihren Beweismitteln, und zu Prozessbeginn lässt der Vorsitzende Richter die etwa achtminütige Audiodatei im Gerichtssaal abspielen. Entstanden ist sie heimlich im Juni 2010 in einem Restaurant in der türkischen Metropole Istanbul, zu hören ist orientalische Musik. Falk unterhä...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.