Strafmündigkeit: Keine Absenkung

Mülheim/Ruhr. Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung einer Frau in Mülheim mit zwei zwölfjährigen Tatverdächtigen hat sich Bundesjustizministerin Christine Lambrecht gegen eine Absenkung des Strafmündigkeitsalters ausgesprochen. Der Fall habe sie entsetzt, Empörung allein aber sei kein guter Ratgeber, sagte Lambrecht der "Augsburger Allgemeinen": Strafrechtliche Verantwortung setze einen bestimmten Entwicklungsstand voraus, der bei Kindern unter 14 Jahren regelmäßig nicht gegeben sei. Seit dem vergangenen Freitag sorgt der Fall aus Mülheim an der Ruhr für Aufsehen und Empörung. Dort sollen fünf ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.