Instagram überholt Facebook als Nachrichtenquelle

Hamburg. Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufiger über Instagram als über Facebook. Das geht aus dem heute erscheinenden "Reuters Institute Digital News Report" hervor. Rund ein Viertel (23 Prozent) der Internetnutzer zwischen 18 und 24 Jahren sieht sich bei Instagram regelmäßig Nachrichteninhalte an. Facebook und YouTube rangieren mit 22 Prozent knapp dahinter. WhatsApp kommt auf 10, Twitter nur auf 6 Prozent. Allerdings nutze niemand Instagram, um Nachrichten zu suchen, sagt Kommunikationswissenschaftler Sascha Hölig vom Hamburger Leibniz...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.