Gutachter: Brummi-Andi nicht pathologisch kriminell

Aachen. Im Prozess gegen einen als "Brummi-Andi" bekannten Serienstraftäter hat sich ein Gutachter gegen eine Sicherungsverwahrung ausgesprochen. Er sehe bei dem 33-Jährigen keinen krankhaften Hang zu erheblichen oder gefährlichen Straftaten, sagte der Psychiater gestern im Aachener Landgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten 72 Straftaten vor, unter anderem Zwangsprostitution, Zuhälterei und zahlreiche Verkehrsdelikte – darunter 42 Mal Fahren ohne Fahrerlaubnis. Nach Auffassung des Gutachters steht der Angeklagte zu seinen Taten und geht selbstkritisch damit um. Er schieb...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.