Wacker bündelt Biotech-Forschung

Zweistelliger Millionenbetrag für neues Zentrum in München – Künftig Platz für 90 Mitarbeiter

München/Burghausen. Der Wacker-Konzern bündelt seine Forschungsaktivitäten im Bereich Biotechnologie am Standort München. Wie das Unternehmen bekannt gibt, investiert es einen zweistelligen Millionenbetrag in den Bau eines Biotechnology Centers, das im Jahr 2024 in Betrieb gehen soll. "Die zusätzlichen Kapazitäten, die wir hier schaffen, werden das Wachstum unserer Life-Science-Sparte beschleunigen", kommentiert Vorstandschef Christian Hartel das Projekt. Das Vorhaben ist Teil der Wacker-Wachstumsstrategie, die vorsieht, dass im Jahr 2030 der Geschäftsbereich der Biosolutions-Sparte rund 1 Mil...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Heimatwirtschaft Oberbayern