Netzsch stärkt den Standort in der Region

Neue Fertigungshalle – Zentralisierung und Nachhaltigkeit – 43-Millionen-Euro-Projekt

Waldkraiburg. Wer derzeit einen Blick auf das Gelände der Firma Netzsch in der Geretsrieder Straße wirft, muss den Eindruck gewinnen, dass hier mit einer großen Halle die Produktionsanlagen erweitert werden sollen. Doch weit gefehlt: Das Gebäude mit einer Grundfläche von 11000 Quadratmetern dient gänzlich anderen Zielen, nämlich der Zentralisierung, der Steigerung der Produktionseffektivität und der Schonung natürlicher Ressourcen im laufenden Betrieb. Das international agierende familiengeführte Unternehmen stellt auf individuellen Kundenwunsch Verdrängerpumpen jeglicher Art her. Martin Kalle...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Heimatwirtschaft Oberbayern