GEWERBE & STRUKTUR

Produktionsbehinderungen durch fehlende Rohstoffe München. Rund 92 Prozent der Betriebe der oberbayerischen Metall- und Elektro-Industrie sind aktuell durch einen Mangel an Rohstoffen, Material und Vorprodukten in ihrer Produktion beeinträchtigt, rund 32 Prozent sogar stark. "Das sind alarmierende Zahlen. Sie belegen eindrücklich die dramatische Lage in der bayerischen M+E Industrie. Der an Dynamik gewinnende Aufschwung aus dem tiefen Corona-Tal droht an Lieferengpässen und Materialknappheit zu scheitern", kommentiert bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt eine Umfrage der M+E-Arbeit...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Heimatwirtschaft Oberbayern