TUM: Ethik in der KI

München. Die Technische Universität München (TUM) hat mit Staatsministerin Dorothee Bär, das TUM Institute for Ethics in Artificial Intelligence eröffnet. Dabei wurden die ersten Forschungsprojekte an der Schnittstelle von Ethik und Künstlicher Intelligenz (KI) vorgestellt – von KI in autonomen Fahrzeugen bis zu Fragen der Regulation. Seit 2012 erforscht die TUM die vielfältigen Wechselwirkungen von Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft. Das TUM Institute for Ethics in Artificial Intelligence (IEAI) konzentriert sich auf die ethischen Implikationen der Künstlichen Intelligenz. Ohne...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.