Minizinsen kosten Milliarden

Experte: Kaufkraftverlust über 450 Euro je Einwohner – Vorerst kein Negativzins für private Sparer

Passau. Die Entscheidung, die EZB-Präsident Mario Draghi verkündete, war nicht überraschend, nämlich die Negativzinsen für Banken, die ihre Einlagen beim Zentralinstitut parken, weiter zu erhöhen, von 0,4 auf 0,5 Prozent. "Wer glaubt, dass die Entscheidungen der EZB keine Auswirkung bei uns hat, glaubt an den Weihnachtsmann", sagt Alfred Griebl, Vorstandssprecher der VR-Bank Rottal-Inn und Präsident des genossenschaftlichen Bezirksverbandes, in dem 35 Genossenschaftsbanken organisiert sind. Die Geldflut, die seit Jahren im Gange ist, vergünstigt zwar Kredite, verleitet aber kaum noch zum Spare...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Heimatwirtschaft Oberbayern